Kryotherapie

 

Vereisung von Warzen

Alle echten Warzen entstehen durch eine Virusinfektion mit dem humanen Papilloma-Virus (HPV). Die Infektion erfolgt durch direkten Kontakt von Haut zu Haut oder auch indirekt z. B. beim scheinbar harmlosen Gang zum Schwimmbadbecken oder in der Sauna mit ungeschützten nackten Füßen. Die Viren setzen sich gerne an schlecht durchbluteten Hautpartien (Händen, Füßen) fest; vor allem Kinder sind häufig betroffen. Es entstehen gutartige, aber lästige Wucherungen, die unter den Nägeln oder an der Fußunterseite (Dornwarzen) sehr schmerzhaft sein können. Um eine Ausbreitung zu verhindern, sollten Warzen behandelt werden.

 

Zur Warzenbehandlung bieten wir Ihnen die schonende Kryo-Therapie an. 

 

Wie funktioniert die Kryo-Therapie?

Bei diesem Verfahren das Warzengewebe mehrere Sekunden durch extreme Kälte behandelt. Dazu wird flüssiger Stickstoff verwendet, der gezielt auf die betroffene Hautstelle einwirkt. Durch die Kälte wird eine Immunreaktion gegen das Papilloma-Virus ausgelöst. Durch die Kälte kommt es zudem zu einer Bildung von Eiskristallen, welche die Zellen der Warze zerstören.

 

Die Behandlung wird so lange wöchentlich oder alle zwei Wochen wiederholt, bis das Warzengewebe vollständig zerstört und die Haut wieder glatt und gesund ist.

 

Auch bei kleineren Narben kann die Kryo-Therapie eingesetzt werden. Durch die Vereisung wird überschüssiges Narbengewebe abgeflacht und damit eine kosmetische Verbesserung erreicht.

 

Die Haut ist das Spiegelbild der Seele – und wir möchten, dass beides ein gesundes Gleichgewicht ergibt. Lassen Sie sich beraten, wir helfen Ihnen gern!

 

Wir bieten Ihnen eine umfassende kosmetische Beratung und Behandlung an.